Die Ergebnisse der ERP-Zufriedenheitsstudie
Quelle: i2s

Die Ergebnisse der ERP-Zufriedenheitsstudie

"Swiss IT Reseller" präsentiert exklusiv die Ergebnisse der diesjährigen ERP-Zufriedenheitsstudie, die das Zürcher Beratungshaus i2s durchgeführt hat.
5. September 2011

     

Die Anwender sind mit ihren Software-Lieferanten im Grossen und Ganzen zufrieden, wie die diesjährige ERP-Anwenderzufriedenheitsstudie "ERP Z" des Zürcher Beratungs- und Analystenhauses i2s zeigt. Dennoch gibt es im Vergleich mit den Umfragewerten von 2008 Verschiebungen. Die nur auf dem Schweizer Markt agierenden Systeme mussten Federn lassen, einzig Opaccone konnte seine Position verteidigen. Deutlich zulegen konnten indes die global agierenden Anbieter Abas und Proalpha.


Weiter zeigt die Untersuchung, dass die ERP-Systeme mittlerweile einen Reifegrad erreicht haben, der die Auswahl eines geeigneten Systems nicht schwierig macht. Als Trends, die den ERP-Markt dominieren, werden Expansion und Standardisierung identifiziert. Welche Erkenntnisse die Umfrage noch lieferte, wie die ERP-Zukunft aussieht und wie die Anbieter sich und ihre Partner für ebendiese Zukunft rüsten, lesen Sie in der September-Ausgabe von "Swiss IT Reseller" (hier abonnieren) oder online an dieser Stelle. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

ERP-Anwender-Zufriedenheitsstudie gestartet

7. März 2011 - Auch in diesem Jahr führt das Zürcher Analysten- und Beratungshaus I2s seine ERP-Anwender-Zufriedenheitsstudie durch. Eine erste Zwischenbilanz zeigt, dass veraltete Systeme der Hauptauslöser für eine Neuevaluation des ERP-Systems sind.

Sechs Business-Software-Trends für 2011

8. Februar 2011 - Das Beratungsunternehmen i2s hat sechs Trends im Bereich Business-Software für das eben angelaufene Jahr benannt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER