Das Internet der Dinge

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2008/05
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. März 2008 -
Im Rahmen des Jahres der Informatik «Informatica 08» wird vom 26. bis 28. März im Swissôtel in Zürich-Oerlikon die Konferenz «Das Internet der Dinge» durchgeführt. Das Internet der Dinge bezeichnet die elektronische Vernetzung von Gegenständen des Alltages. Ausgehend von der Vorstellung, dass Gegenstände mit einer eigenen Intelligenz ausgestattet sind, zielt es auf einen selbständigen Informationsaustausch der Dinge untereinander ab. Die Veranstaltung versteht sich als internationale Konferenz für Industrie und Bildungswesen und will sowohl Vertreter aus Industrie und Bildungseinrichtungen als auch Studenten verschiedenster Fachrichtungen ansprechen.
Das Hauptprogramm wartet mit einer Reihe interessanter Keynotes auf, unter anderem von Peter Zencke (SAP), Hannu Kauppinen (Nokia Research), Gerd Wolfram (MGI Metro) und Prof. Haruhisa Ichikawa (University of Electro-Communications, Tokyo). Zudem können rund 40 Präsentationen aus den Bereichen Wissenschaft und Industrie besucht werden. Im Ausstellungs-Areal werden Livedemonstrationen neuester Technologien geboten. Konferenzbegleitend werden Workshops zu den Themen Produktions-Standards für das Internet der Dinge, krea­tive Werkzeuge für Prototyping Smart Devices, Interoperable Vehicles sowie soziale und kulturelle Aspekte in Design und Organisation angeboten. Ein spezielles Start-up-Event rundet das Programm ab. (sk)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER