CA forciert das KMU-Geschäft

CA forciert das KMU-Geschäft

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2008/05 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. März 2008 - Der IT-Management-Spezialist CA hat seine Recovery-Suite Arcserv für das KMU-Umfeld aufgepeppt und sucht nach Partnern mit VMware-Kompetenzen.
CA forciert das KMU-Geschäft
Mit einer aufgefrischten Version der «Recovery Management Suite r12» will der IT-Management-Spezialist CA den Markt aufrollen und sucht dazu neue Partner. «Die Backup-Lösung Arcserve Backup r12 kombiniert ein neuartiges Disk- und Tape-Backup mit Continuous Data Protection (CDP) , wie es in dieser Form auf dem Markt sonst nicht zu haben ist», so Erich Luginbühl, Senior Consultant Technical Sales bei CA Schweiz, im Gespräch mit IT Reseller. Dank zentraler Administration und einer Extended Virtual Tape Library soll der Recovery-Prozess vereinfacht und beschleunigt werden.
«Bei den heute verfügbaren Recovery-Lösungen liegen die Backup-Zeiten zu weit auseinander und der Datenverlust ist im Ernstfall sehr hoch», so Luginbühl. Mit der Kombination bestehend aus Snapshots und regelmässigem Backup lasse sich sowohl der Datenverlust begrenzen wie auch die Wiederherstellungszeiten verkürzen. Wegen der einfachen Handhabung über eine Managementkonsole und der hohen Skalierbarkeit ist die Suite auch für den KMU-Einsatz geeignet.

Partner mit Virtualisierungskompetenz

Das Marktforschungsunternehmen IDC schätzt, dass das Marktpotential von Backup- und Recovery-Lösungen in Westeuropa von 725 Millionen Euro im Jahr 2006 auf eine knappe Milliarde Euro bis 2011 zunimmt. Insbesondere im KMU-Markt sieht man bei CA in der Schweiz grosses Potential: «Die Backup- und Recovery-Anforderungen in kleinen Unternehmen wachsen», ist Luginbühl überzeugt.
Bereits im vergangenen Oktober hab man bei CA deshalb das zuvor recht komplexe Preismodell von CA Arcserve vereinfacht. Musste ein Unternehmen zuvor aus einer Vielzahl von Backup- und Recovery-Lizenzen eine eigene Lösung zusammenstellen, bietet CA heute vier auf verschiedene Servertypen zugeschnittene Standard-Pakete an. «Die Kunden kommen so günstiger weg als mit Einzelmodulen. Das er­leichtert mittelständischen Firmen den Einstieg», sagt Luginbühl.
 
1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER