Outsourcing konsumentenlastig

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2008/04
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. März 2008 -
Einer Prognose von Unisys zufolge, wird Outsourcing in Zukunft immer mehr Consumerlastig. Gemäss Joe Hogan, Vice President, Strategic Outsourcing bei Unisys, wird die Consumerorientierung der IT, die so genannte IT-Consumerization, die Service-Strategien der Unternehmen beeinflussen und in diesem Jahr massgeblichen Einfluss auf Outsourcing-Entscheidungen haben.
Mitarbeitende eines Unternehmens, vor allem im Vertrieb oder Kundenservice, wollen ihre neuen Consumer-Technologien und Geräte, beispielsweise das Apple iPhone, immer häufiger auch für ihre Arbeit einsetzen. Um diese steigende Nachfrage gewinnbringend zu nutzen, werden ­Unternehmen zunehmend IT-Support für Consumer-Technologien in ihre IT-Outsourcing-Vereinbarungen aufnehmen, ist Hogan überzeugt. Der Analyst geht davon aus, dass viele Arbeitgeber sogar entsprechende Geräte bereitstellen oder Mitarbeiter­käufe zumindest finanziell unterstützen werden. Des Weiteren sollten Unternehmen ihren IT-Support stärker auf umsatzgenerierende Mitarbeiter als auf die Mitglieder des Managements ausrichten, die traditionell den besten Support erhalten, sagt Hogan. Diese Praxis habe sich bei Best-Practices-Firmen bereits durchgesetzt, wie eine Unisys-Studie von 2007 beweise. (sk)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER