COS verdient

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2007/14
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. August 2007 -
Die Badener COS Computer Systems konnte sich im ersten Halbjahr 2007 zwar steigern, ist mit dem Erreichten aber nicht zufrieden. Der Konzerngewinn kam auf 7,1 Mio. Franken zu stehen. Im der Vorjahresperiode wurde noch ein Verlust von 1,8 Mio. Franken verbucht. Das Ergebnis sei aber aufgrund von Sondereffekten mit Vorsicht zu geniessen, warnt die Beteiligungsgesellschaft. Insbesondere der Verkauf des Logistik- und Verwaltungsgebäudes in Linden spülte 2,3 Mio. in die Kassen.
Der Umsatz belief sich im ersten Halbjahr 2007 auf 63,4 Mio. Franken, was einer Steigerung um 1,4 Mio. im Vorjahresvergleich entspricht. Das Wachstum sei aber nur währungsbedingt zustande gekommen. Trotz höherer Stückzahlen macht der Gruppe der Preiszerfall im Speichergeschäft zu schaffen. Die Bruttomarge lag hier mit 8,8 Prozent ein Prozent unter dem Vorjahresniveau. (mag)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER