Apple flirtet mit Toshibas Halbleitersparte

Apple flirtet mit Toshibas Halbleitersparte

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. April 2017 - Scheinbar plant Apple gemeinsam mit Foxconn ein Gebot für die Übernahme eines Teils der Halbleitersparte von Toshiba zu platzieren.
Apple flirtet mit Toshibas Halbleitersparte
(Quelle: SIA)
Gemäss einer Mitteilung von "Reuters" plant Apple gemeinsam mit seinem Zulieferer Foxconn ein Gebot für die Halbleitersparte des angeschlagenen japanische Elektronikkonzerns Toshiba abzugeben. Bereits vergangene Woche wurde bekannt, dass Foxconn Interesse an der Halbleitersparte von Toshiba hat (Swiss IT Reseller berichtete). Nun soll auch Apple auf den Zug aufgesprungen sein. Für die Investition soll der kalifornische Hersteller von iPhone, Mac und Co. mehrere Milliarden Dollar in die Hand nehmen wollen und plant, rund 20 Prozent von Toshibas Halbleitersparte zu übernehmen. Der andere Teil der Halbleitersparte soll gemäss Apple bei Toshiba bleiben.

Neben dem Unternehmen aus Cupertino und Foxconn buhlen unter anderem auch der US-Chiphersteller Broadcom, sowie dessen südkoreanisches Pendant SK Hynix und der US-Festplattenspezialist Western Digital um das Toshiba-Geschäft, wobei Western Digital von Toshiba exklusive Verhandlungsrechte fordert. Dies weil das amerikanische Unternehmen zusammen mit dem taiwanesischen Hersteller eine Chip-Fabrik in Japan betreibt. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Foxconn bietet Toshiba 27 Milliarden Dollar
12. April 2017 - Um die Speichersparte von Toshiba übernehmen zu können, ist Apple-Zulieferer Foxconn angeblich bereit, 27 Milliarden Dollar hinzublättern. Toshiba will die Produktion seiner Chips aber wenn möglich in Japan behalten.
Zehn Bieter reissen sich um Toshibas NAND-Geschäft
3. April 2017 - Unter den zehn Bietern für den Kauf von Toshibas Speicherchip-Sparte soll sich neuerdings auch Apple befinden.
Foxconn will Toshibas Speicherchip-Sparte
3. März 2017 - Apple-Zulieferer Foxconn ist laut Gründer Terry Gou ernsthaft an einer Übernahme von Toshibas Speicherchip-Geschäft interessiert. Ein entsprechendes Gebot könnte unmittelbar bevorstehen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER