Swisscom und die Post forcieren gemeinsam Internet der Dinge

Swisscom und die Post forcieren gemeinsam Internet der Dinge

(Quelle: Schweizerische Post)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. März 2017 - Ein gemeinsames Netz für das Internet der Dinge soll sowohl Swisscom als auch der Post Vorteile bringen: Swisscom betreibt das Netz, damit sich die Post auf die Entwicklung konkreter Anwendungsfälle fokussieren kann, während die Post Swisscom ihre Standorte zur Verdichtung des Netzes zur Verfügung stellt.
Swisscom und die Schweizerische Post bündeln ihre Kräfte und spannen ein gemeinsames Netz für das Internet der Dinge. Beim sogenannten Low Power Network (LPN) handelt es sich um ein ergänzendes Netz, dass eine schmale Bandbreite mit hoher Reichweite kombiniert und so Daten energiesparend übermitteln soll. Dadurch sollen sich die Vernetzungskosten senken lassen und die Sender können je nach Anwendung jahrelang vom Stromnetz unabhängig genutzt werden.

Betrieben wird das LPN für beide Parteien durch Swisscom, so dass sich die Post gemäss Medienmitteilung ganz auf die Entwicklung konkreter Anwendungsfälle konzentrieren kann. Konkrete Anwendungsfälle wären beispielsweise die Möglichkeit, Abholungen per Tastendruck anzumelden oder aber, dass sensible Pakete Temperaturüberschreitungen melden. Auch könnte mitverfolgt werden, wenn Sendungen unzulässigerweise geöffnet werden. Swisscom und die Post wollen gemeinsam Anwendungen für das Netz entwickeln und stellen es auch Dritten zur Verfügung.

Swisscom profitiere derweil von der Partnerschaft, da sich durch die zusätzliche Nutzungsmöglichkeit der Post-Standorte die Verdichtung des Netzes rasch realisieren lasse. Das Ziel sei es, bis zum Ende des Jahres 90 Prozent der Bevölkerung mit dem LPN zu versorgen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Swisscom auch offen für zusätzliche Partnerschaften. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Creaholic und Swisscom arbeiten im Innovationsbereich zusammen
8. März 2017 - Das Innovationsunternehmen Creaholic aus Biel und Swisscom gehen eine Partnerschaft ein. Zusammen wollen sie in Biel ein Innovationshaus schaffen.
Leshop liefert mit der Post in parkierte Volvos
1. März 2017 - Die Schweizerische Post, Leshop und Autohersteller Volvo haben eine Neuheit angekündigt: Die Lieferung in parkierte Autos.
Swisscom lanciert All-in-One-Angebot Inone
22. Februar 2017 - Bei Swisscom gibt's ab April statt Vivo und Infinity nur noch ein Paket für alles: Festnetz, Mobile, TV und Internet zu Hause. Kunden können die gewünschten Optionen beliebig auswählen. Im Schnitt fahren Swisscom-Kunden damit wohl günstiger als bisher.
Häufung der Postfinance-Ausfälle stehen in keinem Zusammenhang
3. Februar 2017 - Markus Fuhrer, IT-Chef von Postfinance, spricht im Interview mit dem "Blick" über die anhaltenden Probleme im Bereich Online-Banking.
Post partnert mit ETH
19. Dezember 2016 - Das Zurich Information Security and Privacy Center (ZISC) der ETH Zürich und die Post gehen eine Kooperation ein. Die Post möchte vor allem in den Bereichen Security, Machine Learning, Analytics und Robotics von der Partnerschaft profitieren.

Kommentare

Mittwoch, 22. März 2017 Andreas Lehmann
Wiederbelebung des Pilotprojektes "die sprechende Tomate" - welchs vor ca. 7 Jahren zw? Swisscom und Migros Furore mache - jetzt aber mit LPN, basierend auf LoRa oder 3Gair... um das IoT Prototyping und den POC zu beschleunigen empfiehlt sich sparkzone.ch

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER