6809 neue Patente für IBM

von +
15. Januar 2014 -  Big Blue ist und bleibt der Patentriese. Zum 21. Mal in Folge hat man im vergangenen Jahr in den USA mit Abstand am meisten Patente erhalten.
6809 neue Patente für IBM
(Quelle: IBM)
IBM hat man im vergangenen Jahr 6809 US-Patente zugesprochen bekommen. Das sind mehr als die Konkurrenten Amazon, Google, EMC, HP, Intel, Oracle und Symantec zusammen – die jedoch alle nicht in der Top-10-Liste von IFI Claims Patent Services zu finden sind.

Das Ranking wird zum 21. Mal in Folge von IBM angeführt. Auf dem zweiten Platz folgt Samsung mit 4676 US-Patenten vor Canon (3825), Sony (3098), Microsoft (2660), Panasonic (2601), Toshiba (2416), Hon Hai (2279), Qualcomm (2103) und LG Electronics (1947).

150 der fast 7000 neuen IBM-Patente haben übrigens ihren Ursprung in der Schweiz. Dazu gehört unter anderen eines das sich mit der automatisierten Verteilung und Validierung von kryptographischen Schlüsseln und Zertifikaten befasst.

Weitere Artikel zum Thema

Hewlett-Packard will Mobile-Computing-Patente verkaufen
24. Oktober 2013 - Um die finanzielle Situation aufzubessern, spielt HP angeblich mit dem Gedanken, einige seiner Mobile-Computing-Patente zu verkaufen. Entsprechende Verhandlungsgespräche sollen bereits im Gange sein.
Blackberry-Patente sollen 5 Milliarden Dollar wert sein
16. August 2013 - Chris Marlett, CEO der Investmentbank MDB Capital Group, schätzt den Wert von Blackberrys Patentportfolio auf eine Summe von bis zu 5 Milliarden Dollar. Das Handygeschäft selbst wird jedoch als wenig lukrativ angesehen.
Nvidia beginnt mit Lizenzierung seiner Grafiktechnologien
19. Juni 2013 - Dritthersteller erhalten ab sofort durch Lizenzen Zugriff auf Patente oder ganze GPU-Architekturen des Grafikspezialisten Nvidia.

 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail