Maipu verspricht Resellern 24-Stunden-Geräteaustausch

von +
25. Januar 2013 - Maipu Europe kündigt eine kleine Sensation für Reseller, die Netzwerkinfrastrukturen betreuen, an – und zwar einen garantierten Geräteaustausch innerhalb von 24 Stunden.
Der chinesische Netzwerk-Hersteller Maipu, der in der Schweiz vom ehemaligen HP-Netzwerk-Chef Anton Kiwic geleitet wird, will Resellern Kontinuität für Infrastruktur-Komponenten garantieren. Dazu wird ein neuer Rund-um-Service lanciert, der den Geräteaustausch beim Kunden innerhalb von 24 Stunden verspricht.

Angeboten wird der Dienst unter dem Namen Necrus (steht für Never change a running System), von Maipu angekündigt als " kleine Sensation für Reseller, die Netzwerkinfrastrukturen für mittelgrosse Unternehmen betreuen. Mit Necrus können Reseller demnach in der ganzen Schweiz die Netzwerkinfrastruktur-Geräte ihrer Kunden innerhalb von 24 Stunden durch Neugeräte ersetzen. Damit das möglich ist, wird die aktuelle Infrastruktur des Kunden analysiert, die Konfiguration bei Maipu hinterlegt und der Ersatz getestet. Der Endkunde muss die Ersatzinfrastruktur im Notfall zwar bezahlen, erhält aber je nach Laufzeit des Vertrags einen Rabatt von bis zu 80 Prozent. Daneben wird eine jährliche Gebühr für Necrus fällig. Den Resellern wird auf die Necrus-Verträge sowie auf den Umsatz bei einem allfälligen Ersatz eine Marge von 25 Prozent versprochen.
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG