Festplattengeschäft leidet unter schwachem PC-Markt

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. November 2012 - Statt der ursprünglich erwarteten 165 Millionen verkaufter Festplatten konnten im dritten Quartal weltweit nur 139 Millionen HDDs abgesetzt werden. Schuld daran ist der schwächelnde PC-Markt.
Der schwächelnde PC-Markt wirkt sich auch auf das Festplattengeschäft aus. So wurden im dritten Quartal 2012 weltweit rund 139 Millionen Festplatten verkauft, was im Vergleich zum zweiten Quartal des laufenden Jahres ein Minus von 11,4 Prozent bedeutet, wie Trendfocus laut "Heise.de" konstatiert. Die Marktforscher hatten Mitte Jahr für das dritte Quartal noch bis zu 165 Millionen verkaufte Festplatten prognostiziert.

Besonders Federn lassen mussten die Festplattenhersteller heuer im Hauptgeschäft mit den PC-OEMs. Zudem seien Tablets und Smartphones, die aktuell auf Wachstumskurs sind, nahezu alle mit Flash-Speichern ausgerüstet.
(abr)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWISS IT RESELLER AUSGABE 2016/04
• «Partner werden nicht mehr mit Hardware reich»
• Netjapan sucht Schweizer Disti
• Susan Conza - Die Logische
• Entschieden gegen Lohnpolizei

Jetzt abonnieren und keine Ausgabe verpassen!
SWICO AKTUELL