LCD-Engpass mit weitreichenden Auswirkungen

25. Februar 2002
Davor, dass die Preise von LC-Displays steigen, wird schon seit geraumer Zeit gewarnt. Seit Beginn des Jahres macht sich nun bei den Herstellern tatsächlich schleichend ein Engpass bemerkbar. Nun warnt jedoch das US-Marktforschungsunternehmen Provizio davor, dass der Engpass auch die Preise für andere Produkte als nur für TFT-Displays in die Höhe treiben könnte.

So werden vermutlich auch Notebooks, Handhelds, Fernsehgeräte und Mobiltelefone teurer, wie aus einem Provizio-Report zu entnehmen ist. Im Dezember 2000 lag der weltweite Bedarf nach dem speziellen Glas, mit dem die Displays gefertigt werden, bei 810'000 Quadratmetern pro Monat. Seitdem sei der Bedarf monatlich um 10 Prozent gewachsen, zu stark für die Hersteller. Die Analysten von Provizio halten ein Ende des Engpasses erst im Laufe des nächsten Jahres für realistisch. (IW)
 


Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
ARTIKEL VERWALTUNG