Discord gibt Microsoft einen Korb und plant Börsengang

von Luca Cannellotto


23. April 2021 - Microsoft wollte die Kommunikationsplattform Discord für 10 Milliarden US-Dollar schlucken. Nun soll aber Discord die Gespräche beendet haben und einen Börsengang planen.

Ende März dieses Jahres wurde bekannt, dass Microsoft plant, die Kommunikationsplattform Discord zu übernehmen, die vor allem bei Gamern sehr beliebt ist und über 140 Mllionen Nutzer hat. Angeblich wollte Microsoft dafür mehr als 10 Milliarden US-Dollar springen lassen und somit rund 3 Milliarden mehr, als Discord zum damaligen Zeitpunkt wert war ("Swiss IT Reseller" berichtete). Wie nun aber das "Wall Street Journal" berichtet, soll Discord den Verhandlungstisch verlassen haben und stattdessen ein Initial Public Offering (IPO) planen, sprich das Unternehmen will an die Börse.

Laut "Neowin" waren vor Microsoft auch Epic Games und Amazon an einer Übernahme von Discord interessiert, gingen aber ebenfalls leer aus. Jason Citron, CEO von Discord, bestätigte nun gegenüber "Techcrunch", dass das Unternehmen eine neue Finanzierungsrunde über 140 Millionen US-Dollar durchführen wird.

Copyright by Swiss IT Media 2021