Kündigungen bei Vmware: Chef der Partnerorganisation verlässt Unternehmen

von Matthias Wintsch


17. August 2020 - Bei Vmware soll es zu einem Stellenabbau kommen. Auch der Chef der globalen Partnerorganisation ist von den Restrukturierungen betroffen.

Bei Vmware soll es zu einer Entlassungswelle kommen, wie "CRN" auf Anfrage erfahren hat. Nicht bekannt ist aber, wie viele der mehr als 30'000 Mitarbeitenden betroffen sein werden und in welchen Ländern Vmware die Kündigungen durchsetzt. Gegenüber "CRN" spricht Vmware von einer begrenzten Anzahl, die im Rahmen der regelmässigen Anpassung des Personals erfolge.

Betroffen vom Stellenabbau soll auch der Chef der globalen Partnerorganisation Shawn Toldo sein, der offenbar den Hut nehmen muss. Erst im Juni wurde bekannt, dass Jenni Flinders, bisherige Channel-Chefin von Vmware, das Unternehmen verlassen hatte. Nun folgt auch Toldo, der seine Position als Vice President – Worldwide Partner Organization erst seit Januar 2020 innehatte.

Die Nachricht zu Entlassungen bei Vmware lassen in der aktuellen Situation wohl besonders hinhorchen, wurde doch unlängst bekannt, dass Mehrheitseigner Dell in Erwägung zieht, seine Vmware-Anteile zu veräussern ("Swiss IT Reseller" berichtete).

Copyright by Swiss IT Media 2021