IT Reseller



Christopher Tighe ist neuer Geschäftsführer von Cisco Schweiz

von Simon Wegmüller


28. Juli 2020 - Christopher Tighe hat seine Funktion als neuer Geschäftsführer von Cisco Schweiz angetreten. In über 20 Jahren bei Cisco hat er in mehreren Ländern Führungspositionen ausgefüllt. Nun will er die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft vorantreiben.

Cisco Schweiz hat in der Person von Christopher Tighe (Bild) einen definitiven Nachfolger für Christian Martin gefunden, der das Unternehmen Ende Juli 2019 nach acht Jahren als CEO verlassen hat ("Swiss IT Reseller" berichtete). Interimistisch hatte damals Walter Merkl, der bislang als Director Operations tätig war, die Führung von Cisco Schweiz übernommen.

Christopher Tighe hatte bei Cisco bereits zahlreiche technische und vertriebliche Führungspositionen in Deutschland, den Niederlanden und den USA inne. Zuletzt leitete er das Enterprise-Segment in Süddeutschland. "Darum freue ich mich sehr auf meine Tätigkeit in der Schweiz", sagt der neue Schweizer Cisco-Geschäftsführer, "die im internationalen Vergleich digital gut entwickelt ist, aber noch viel Potenzial hat."

"Cisco steht für eine intelligente IT-Infrastruktur in der neuen Normalität", so Tighe. "Cisco steht aber auch für eine starke Partnerorganisation." Gemeinsam mit den Mitarbeitenden und dem Channel will er Cisco nun als zuverlässigen Partner und Innovator weiter stärken, so das Unternehmen. "Schliesslich hat die Coronakrise gezeigt, wie zentral die IT heute für stabile Geschäftsmodelle ist."

Christopher Tighe hat einen Bachelor of Science in Informatik von der Northumbria University, England, und einen Master of Business Administration von Tias Nimbas in den Niederlanden.

Copyright by Swiss IT Media 2020