Francois Tschachtli und Avast haben sich getrennt

von Marcel Wüthrich

15. Januar 2020 - Francois Tschachtli ist bereits seit Anfang November nicht mehr für Avast tätig. Laut Tschachtli wurde ihm gekündigt, Avast spricht von einer "einvernehmlichen Trennung".

Francois Tschachtli (Bild) ist nicht länger für Avast tätig. Wie sowohl Tschachtli selbst als auch Avast gegenüber "Swiss IT Reseller" bestätigt haben, hat der ehemalige Sales Director Central Europa das Unternehmen bereits im letzten November verlassen. Tschachtli erklärt auf Anfrage, ihm sei gekündigt worden, weitere Details zur Kündigung könne er allerdings nicht nennen, weil er sich zu den Gründen mit Avast im Gespräch befinde. Avast lässt derweil verlauten, die Trennung sei einvernehmlich verlaufen, weitergehende Informationen könne man "unter anderem aus Datenschutzgründen" leider nicht geben.

Tschachtli war seit Anfang 2016 bei Avast als Sales Director Central Europe beschäftigt, nachdem Avast AVG Technologies übernommen hatte. AVG wiederum hatte 2014 das norwegische Unternehmen Norman gekauft, für das Francois Tschachtli fast 20 Jahre tätig war, unter anderem als General Manager DACH & International.

Die Aufgaben von Tschachtli bei Avast wurden an Thomas Hefner übertragen, der im vergangenen November als Sales Director für die Regionen DACH- und Benelux präsentiert wurde. Francois Tschachtli hat sich laut eigenen Angaben in den vergangenen zwei Monaten derweil eine Auszeit gegönnt, und ist nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Er erklärt: "Da ich wie stets voller Energie und Tatendrang bin, möchte ich diese nun gepaart mit meiner Erfahrung aus 24 Jahren Norman/AVG/Avast in einer ähnlichen Funktion in einer anderen Unternehmung zur Geltung bringen."

Copyright by Swiss IT Media 2021