IT Reseller



Markt für faltbare Smartphones soll jährlich um 24,6 Prozent wachsen

von Marcel Wüthrich


15. Mai 2019 - Marktforschern zufolge soll das Geschäft mit faltbaren Telefonen von 2019 bis 2025 jährlich um 24,6 Prozent zulegen. Huawei und Samsung sollen den Markt anführen.

Der Startschuss ins Zeitalter der faltbaren Smartphones ist einigermassen missglückt. Das heisst aber noch lange nicht, dass mit faltbaren Handys in Zukunft keine Umsätze gemacht werden – im Gegenteil. Laut einem Bericht der Marktforscher von Energias Market Research wird der globale Markt mit faltbaren Telefonen von 2019 bis 2025 jährlich im Schnitt um 24,6 Prozent wachsen. Die Falttelefone seien der Trend der kommenden Jahre, so die Analysten, und die beiden Vorreiter Samsung und Huawei, beide werden noch in diesem Jahr mit Geräten starten (respektive hätten im Falle von Samsung bereits starten sollen), werden eine Schlüsselrolle in diesem Markt einnehmen. Weitere grosse Player werden dann 2020 in den Markt einstiegen. Genannt werden Namen wie Xiaomi, Motorola, Oppo und LG Electronics, aber auch Apple und Google.

Weiter schreibt Energias, dass sich der Markt der faltbaren Telefone in zwei Bereiche aufteilen wird: Geräte, deren Displays nach innen gefaltet werden (wie das Galaxy Fold), und solche, bei denen das gefaltete Display aussen liegt (wie Huawei's Mate X, Bild). Das grössere Wachstum sollen dabei die Telefone erzielen, bei denen das Display nach aussen gefaltet wird. Diese Variante bringe auch weniger Probleme durch den grösseren Radius am Falz mit sich.

Copyright by Swiss IT Media 2019