1300 Besucher an den X.Days 2014

von Alina Brack


21. März 2014 - Rund 1300 Besucher fanden in diesem Jahr den Weg an die zehnten X.Days, die erneut in Interlaken stattfanden. Und auch 2015 soll die Veranstaltung wieder durchgeführt werden.

Am 19. und 20. März 2014 gingen in Interlaken die zehnten X.Days über die Bühne, deren Hauptthemen Cloud Computing und Mobilität waren. Laut Veranstaltern sollen rund 1300 ICT- und Business-Verantwortliche an der Business- und Networking-Kongress teilgenommen haben. Dabei sei vor allem das Interesse an den einzelnen Sessions gross gewesen, die höhere Teilnehmerzahlen verzeichnen konnten als noch 2013. Highlights waren zudem die Keynotes von Vordenker Prof. Dr. Dueck, des Eishockeytrainers der Schweizer Nationalmannschaft, Sean Simpson, sowie des ehemaligen Generaldirektors des britischen Inlandgeheimdienstes MI5.

Hiess es im Herbst 2013 noch, dass es sich bei der diesjährigen Ausgabe um die letzten X.Days handeln könnte, haben nun die Veranstalter aber bestätigt, dass der Kongress auch 2015 wieder stattfinden wird. Allerdings sind sich die Veranstalter auch bewusst, dass sich die X.Days weiterentwickeln müssen. Anhaltspunkte, in welche Richtung sich die Veranstaltung bewegen soll, werde man aus den detaillierten Teilnehmerbewertungen gewinnen. Sowohl Petra Jenner, Country Manager Microsoft Schweiz, als auch Markus Naegeli, CEO Canon Schweiz, und Stefano Camuso, Managing Director EMC Schweiz – die Keypartner dieses Events–, nehmen die Inputs der Besucher sehr ernst und engagieren sich persönlich an der Weiterentwicklung, um den Bedürfnissen Rechnung zu tragen, heisst es in einer Mitteilung.

Copyright by Swiss IT Media 2022