Driton Deda: "Wir können noch viel mehr machen"

24. November 2022 - Driton Deda, seit Anfang August der neue Chief Customer Officer von Also Schweiz, hat im Interview mit "Swiss IT Reseller" erklärt, worauf er seinen Fokus legen möchte und wohin sich das Unternehmen entwickeln soll.

Seit Anfang August 2022 steht Technologieprovider Also in der Schweiz unter der Leitung von Driton Deda, der als Chief Customer Officer Tom Brunner ablöste. Für die aktuelle Ausgabe von "Swiss IT Reseller" (noch kein Abo? Hier kostenlos ein Probeabo bestellen) ist der neue Also-Schweiz-Chef in einem Interview Red und Antwort gestanden und hat unter anderem über das Mehr an Verantwortung, das er nun trägt, sowie über seine ersten Wochen und Monate im Amt gesprochen. So sagt Driton Deda etwa: "Ich bin seit zwei Monaten vor allem in Mitarbeiter- und in Kundengesprächen, um besser zu verstehen, wie sie arbeiten und was ihre Bedürfnisse sind."

Ausserdem hat sich Deda dazu geäussert, wo er Schwerpunkte bei Also Schweiz setzen will, wobei er den Fokus auf drei Bereiche legen möchte: Erstens auf Operational Excellence, wozu Driton Deda anfügt: "Wir haben noch immer sehr viele Prozesse, die wir optimieren können." Zweitens gelte es, die Konzernkonformität sicherzustellen, sprich die Programme, die vom Konzern ausgerollt werden, auch lokal voranzutreiben. Und drittens wolle er auf Sales first fokussieren, das sei für ihn fast der wichtigste Punkt, so Driton Deda, denn: "In den letzten sechs Jahren hat sich unsere Rolle massiv verändert. Wir bestimmen viel stärker, was unsere Go-to-Market-Strategie ist. Und da können wir noch viel mehr machen. Wir müssen unsere Prozesse weiter digitalisieren und automatisieren, denn wir wollen mehr Zeit mit dem Kunden verbringen und weniger Zeit für administrative Aufgaben und das Ausführen von einzelnen Tasks verbrauchen."

Das komplette Interview mit Driton Deda kann man an dieser Stelle online nachlesen. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2022