Calida Group holt Hanna Huber als IT-Verantwortliche

Calida Group holt Hanna Huber als IT-Verantwortliche

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juli 2022 - Die Calida Group schafft die Position des Chief Information und Digital Officer (CIDO) und betraut Hanna Huber mit der Aufgabe – allerdings erst per Anfang 2023.
Calida Group holt Hanna Huber als IT-Verantwortliche
(Quelle: Calida)
Beim Schweizer Textilunternehmen Calida Group wird die Position des Chief Information und Digital Officer (CIDO) neu geschaffen. Besetzt wird der Posten mit Hanna Huber, die bis vor kurzem für die Otto Group in Hamburg als Group VP Technology Strategy & Governance arbeitete. Davor war sie als Director Technology Operations bei Zalando tätig. Ihre neue Aufgabe bei der Calida Group startet sie allerdings erst Anfang 2023.

Wie das Unternehmen mitteilt, wird die neu geschaffene Position sämtliche IT-Geschäftsbereiche der Gruppe unter einem Dach bündeln. Damit wolle man die Digitalisierungsstrategie fortführen und weiter optimieren. Timo Schmidt-Eisenhart, CEO der Calida Group, meint zur Neubesetzung: "Dank der neuen Position des CIDO können wir die digitale Transformation unserer Gruppe konsequent weiter vorantreiben. Unsere Gruppe wird dadurch als digitales Unternehmen noch schlagkräftiger und wir können die Synergien zwischen unseren Marken noch besser nutzen. Wir freuen uns, dass wir Hanna Huber für diese essenzielle Aufgabe gewinnen konnten. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im E-Commerce und ihrer fundierten Expertise in Digitalisierungsstrategien ist sie prädestiniert, die digitale Entwicklung der Calida Group zu systematisieren und zu optimieren."