Microsoft stellt Viva Sales für den Verkauf vor

Microsoft stellt Viva Sales für den Verkauf vor

(Quelle: Microsoft)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Juni 2022 - Viva Sales heisst eine neue Anwendung aus dem Hause Microsoft für Verkaufsmitarbeitende. Damit werden Daten automatisch aus Teams und den Microsoft-365-Apps in beliebige CRM-Systeme eingespiesen.
Microsoft hat Viva Sales lanciert, eine sogenannte Companion App, die Sales-Mitarbeitende in den Arbeitsabläufen unterstützen soll. Viva Sales vebindet CRM-Lösungen mit Microsoft 365 und dem Kollaborationswerkzeug Teams, indem relevante Informationen automatisch ins CRM-System eingelesen werden. Verkaufsmitarbeitende erhalten zudem via Künstlicher Intelligenz generierte personalisierte Empfehlungen und Einblicke. Durch die Erweiterung mit Kundenkontaktdaten aus Microsoft 365 und Teams soll eine verbesserte Kommunikation geschaffen werden, die im Umkehrschluss zu schnelleren Geschäftsabschlüssen führen soll, wie Microsoft mitteilt.

Anders als der Name vermuten lässt, hat Viva Sales laut Mary Jo Foley von "Zdnet.com" aber nichts mit der Viva-Mitarbeiter-Plattform zu tun und ist auch kein Modul dieser Plattform. Vielmehr handle es sich dabei um die erste einer ganzen Reihe von Companion Apps, die Microsoft in der Pipeline hat. Konkret sollen Apps für die Bereiche Marketing, Finanzen und IT in Vorbereitung sein.

Viva Sales soll ab Juli in einer Preview-Version an den Start gehen und noch im laufenden Jahr als finale Version freigegeben werden. Laut Foley soll Viva Sales zum Start den Dynamics-365-Kunden ohne Zusatzkosten angeboten werden; über das weitere Pricing liegen keine Angaben vor. Viva Sales soll ausserdem über Out-of-the-Box-Integration für Salesforce verfügen, weitere CRM-Systeme sollen via Dataverse-APIs angebunden werden.