Intels Investoren stimmen gegen enorm hohes CEO-Gehalt

Intels Investoren stimmen gegen enorm hohes CEO-Gehalt

(Quelle: Intel)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Mai 2022 - Intels Chief Executive Officer Pat Gelsinger soll fürs vergangene Jahr fast 179 Millionen Dollar Gehalt bekommen. Zwei Drittel der Investoren halten das für zu viel und erhöhen den Druck auf das Management.
Pat Gelsinger (Bild), CEO von Intel, soll für das Jahr 2021 ein Jahresgehalt von fast 179 Millionen Dollar erhalten. Der Mehrheit der Intel-Aktionäre gefällt dies offenbar nicht: Wie "Heise" berichtet, haben etwa zwei Drittel der Investoren laut einer Börsenmitteilung gegen die Entlöhnung gestimmt. Lediglich 34 Prozent der Aktionäre waren dafür. Zwar muss sich Intel beim Manager-Gehalt nicht an die Wünsche seiner Investoren halten, doch das Ergebnis zeigt den steigenden Druck auf die oberste Führungsebene.

Als börsennotiertes Unternehmen muss Intel ein sogenanntes Proxy Statement an die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC schicken. In dem Statement ist zu lesen, dass Gelsinger rund 1,1 Millionen Dollar Grundgehalt bekommt. Obendrauf kommen 1,75 Millionen Dollar Bonus, weitere etwa 140 Millionen Dollar soll er in Form von Aktien erhalten. Hinzu kommen geschätzte 29,1 Millionen Dollar für zusätzliche Aktienoptionen. Gelsingers Vorgänger Bob Swan verdiente im Jahr 2020 etwa 22,4 Millionen Dollar, wogegen die Mehrheit der Aktionäre ebenfalls stimmte. 2019 bekam er fast dreimal so viel. Gelsinger selbst erhielt bei seinem vorherigen Arbeitgeber Vmware im Jahr 2020 rund 42,5 Millionen Dollar Jahresgehalt für 2020.