Managed Services 2021 weiter im Hoch

Managed Services 2021 weiter im Hoch

(Quelle: ISG)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. April 2022 - Das Gesamtvolumen (AVC) an Managed-Services-Neuabschlüssen lag 2021 global bei 33 Milliarden US-Dollar. Den grössten Anteil daran haben US- und europäische Anbieter, dicht gefolgt von Providern aus Indien.
Die IT-Servcices-Branche sei aus der Pandemie gestärkt hervorgegangen, vermeldet das Marktforschungsunternehmen ISG. Dies gilt demnach auch für Managed Services, wo der jährliche Vertragswert (Annual Contract Value, ACV) von Neuabschlüssen mit einem Volumen ab 5 Millionen US-Dollar im Jahr 2021 weltweit bei fast 33 Milliarden Dollar lag.

ISG hat darüber hinaus untersucht, welchen Anteil unterschiedliche Managed-Services-Anbieter am Gesamtkuchen haben. Multinationale Gross-Provider aus den USA und Europa haben demnach einen Anteil von rund 42 Prozent am Gesamtvolumen erreicht. Nur wenig dahinter liegen Anbieter aus Indien mit rund 31 Prozent. Mittelgrosse IT-Dienstleister und BPO-Anbieter konnten 11 beziehungsweise 9 Prozent des Marktes ergattern. Die übrigen 7 Prozent entfallen auf diverse kleinere Spezialanbieter, etwa von Engineering-Dienstleistungen.