Die PC-Nachfrage sinkt erstmals wieder

Die PC-Nachfrage sinkt erstmals wieder

(Quelle: Gartner)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Januar 2022 - Einer vorläufige Auswertung von Gartner zufolge ist die Zahl der ausgelieferten PCs im Q4 2021 erstmals seit sechs Quartalen gesunken. Damit zeichnet sich wohl ein erster Rückgang in der Nachfrage ab. Diese wird allerdings vermutlich in den nächsten zwei bis drei Jahren nicht unter das Niveau vor der Pandemie sinken.
Die Zahl der weltweiten PC-Lieferungen ist im vierten Quartal 2021 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 5 Prozent auf 88,4 Millionen Stück zurückgegangen, wie die vorläufigen Ergebnisse von Garnter zeigen. Es ist das erste Quartal nach sechs Wachstumsquartalen in Folge, in dem ein Rückgang verzeichnet wurde. "Die Verlangsamung in diesem Quartal ist auf die andauernden Lieferschwierigkeiten und den Einbruch der Nachfrage nach Chromebooks zurückzuführen", erklärt Mikako Kitagawa, Forschungsdirektor bei Gartner.

Im Gesamtjahresvergleich haben jedoch 339,8 Millionen Rechner die Werke verlassen, was einem Plus von 9,9 Prozent und dem höchsten Auslieferungsvolumen seit 2013 entspricht. Kitagawa geht zwar davon aus, dass der Rückgang im 4. Quartal vermutlich das Ende des massiven und unerwarteten Wachstums in der PC-Nachfrage bedeute, die durch die Pandemie verursacht wurde. Gleichzeitig rechnet er jedoch damit, dass die Nachfrage in den nächsten zwei bis drei Jahren nicht unter das Level vor der Pandemie sinken wird.

Lenovo und HP verlieren, Dell legt zu

Die Liste der lieferstärksten Hersteller bleibt auf den ersten drei Positionen auch im Q4 2021 unverändert. Angeführt wird die Tabelle von Lenovo mit einem Liefervolumen von 21,701 Millionen Stück (-11.9%) und einem Marktanteil von 24,6 Prozent. HP rangiert mit 18,645 Millionen verschifften PCs (-4.2%) und einem Marktanteil von 21,1 Prozent auf Platz 2, gefolgt von Dell, das seinen Marktanteil mit 17,196 Millionen verschifften PCs (+7.9%) auf 19,5 Prozent steigern konnte. Für Dell kommt das Auslieferungsvolumen des 4. Quartals dem höchsten der Unternehmensgeschichte gleich. Auf den weiteren Plätzen liegen Apple (+6,2%, 7,7% Marktanteil), Acer (-9%, 7% Marktanteil) und Asus (+13,9%, 6,9% Marktanteil).

Im Jahresvergleich gestaltet sich die Rangliste gleich wie im Quartalsvergleich. Allerdings konnten hier alle Hersteller zulegen – Asus mit 21,3 Prozent am stärksten, gefolgt von Apple mit einem Plus von 18,1 Prozent und Dell mit einem Wachstum von 17,6 Prozent.