"Wir visieren im Online-Bereich ein starkes Wachstum an"

"Wir visieren im Online-Bereich ein starkes Wachstum an"

(Quelle: zVg)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Dezember 2021 - Christoph Geiselmayr, der seit rund einem Jahr als General Managing Director von Media Markt Schweiz amtet, erklärt im Interview, warum das Unternehmen an seiner Omnichannel-Strategie festhält.
Im Herbst 2020 hat Christoph Geiselmayr als Teil einer Doppelspitze die Führung von Media Markt Schweiz mit übernommen. Gut ein Jahr später zieht er im Interview mit "Swiss IT Reseller" ein erstes Fazit und legt seine künftigen Pläne für den Elektronik-Discounter dar. So erklärt Geiselmayr etwa, dass man in den letzten zwölf Monaten an der Kundenkommunikation und der Service-Kommunikation gearbeitet habe. Er sagt: "Wir haben die Kundenkommunikation verbessert, sprich die Art der Kommunikation, die passiert, wenn ein Kunde etwas bei uns bestellt – online wie offline. Gerade diese Verzahnung ist wichtig, dass wir On- und Offline-Kunden als ein und denselben Kunden anschauen und behandeln."

Weiter erklärt der General Managing Director von Media Markt Schweiz, dass man im physischen Handel ein neues Konzept mit vier Store-Formaten entwickelt und eingeführt habe, und dass er nicht vorhabe, weitere Standorte in der Schweiz zu schliessen. "Im Gegenteil, ich sehe sogar das Potenzial für weitere Märkte, insbesondere, wenn man unsere neuen Store-Formate betrachtet." Wachsen will Media Markt Schweiz aber auch online – nicht umsonst sagt Christoph Geiselmayr klar: "Wir visieren im Online-Bereich ein starkes Wachstum an" und habe dabei "sehr ambitionierte Ziele".

Welche Pläne der Media-Markt-Schweiz-Chef im Bereich B2B hat, und welche konkreten Ziele mit einem neuen Trainingsprogramm verfolgt werden, kann man im Interview mit Christoph Geiselmayr an dieser Stelle nachlesen. Abonnenten finden das Interview zudem in der November-Ausgabe von "Swiss IT Reseller". Hier können Sie ganz einfach ein Abo bestellen – für drei Monate sogar kostenlos.