Salesforce macht Bret Taylor zum zweiten CEO

Salesforce macht Bret Taylor zum zweiten CEO

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Dezember 2021 - Zusammen mit Firmengründer Marc Benioff soll Bret Taylor, bisher COO, künftig als Co-CEO die Geschicke von Salesforce leiten.
Salesforce macht Bret Taylor zum zweiten CEO
Bret Taylor, Co-CEO, Salesforce (Quelle: Linkedin-Profil)
Der CRM-Anbieter Salesforce hat Bret Taylor, bisher President und COO, zum Co-CEO befördert. Taylor übt das Amt gemeinsam mit Marc Benioff aus, der das Unternehmen 1999 mitgründete und seitdem als CEO und Chairman leitet. Gegenüber "CNBC" äusserte Benioff, er werde Salesforce niemals verlassen: "Ich liebe Salesforce, aber ich könnte nicht mehr darüber begeistert sein, dass ich mit Bret Taylor einen grossartigen Partner habe. Es ist mein Traum, dass wir die Firma in einer vertrauensvollen Partnerschaft zusammen leiten, und genau das passiert."

Bret Taylor ist seit knapp fünfeinhalb Jahren für Salesforce tätig, zuerst als CEO des 2016 übernommenen und ein Jahr danach in Salesforce integrierten Unternehmens Quip, danach als Chief Product und zuletzt als Chief Operating Officer. Die Firma Quip hatte Taylor 2012 mitgegründet. Davor war er drei Jahre als CTO für Facebook sowie über vier Jahre als Group Product Manager für Google tätig, wo er unter anderem massgeblich an der Entwicklung von Google Maps beteiligt war. Parallel fungiert Taylor als Board Member von Axon (bis Juni 2019) und Twitter (Member bis November 2021, heute Chairman). Er verfüg über einen Bachelor und Master in Informatik der Universität Stanford.