Post übernimmt Dialog Verwaltungs-Data

Post übernimmt Dialog Verwaltungs-Data

(Quelle: Schweizerische Post)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. November 2021 - Mit der Akquisition des Gemeindesoftware-Anbieters Dialog Verwaltungs-Data erwirbt die Post Know-how auf dem Gebiet digitaler Behördenleistungen – ein Geschäftsfeld, das die Post künftig verstärkt beackern will.
Die Schweizerische Post hat per 15. November 2021 den Gemeindesoftware-Anbieter Dialog Verwaltungs-Data übernommen. Die Akqusition erfolgt im Rahmen einer Strategie der Post, öffentliche Verwaltungen und Gemeinden bei der Digitalisierung zu unterstützen. Als langjähriger Partner von Bund, Kantonen und Gemeinden kenne man deren Bedürfnisse innerhalb der föderalistischen Struktur der Schweiz, merkt die Post in der Mitteilung an. Ziel ist demnach der Aufbau eines offenen und vernetzten Ökosystems für Behörden und eines Geschäftsfeldes mit digitalen Behördenleistungen.

Dialog Verwaltungs-Data bringe diesbezügliches Know-how mit, sodass es sich die Post nicht über Jahre selbst aneignen müsse. Dialog agiert weiterhin selbständig und behält den Sitz im luzernischen Baldegg. Das Unternehmen wurde 1980 gegründet und beschäftigt 63 Mitarbeitende plus drei Lernende. Für die Mitarbeitenden ändere sich mit der Übernahmen nichts, heisst es: Sie bleiben auch künftig bei Dialog beschäftigt.

"Die Software- und IT-Lösungen von Dialog Verwaltungs-Data stärken die digitalen Angebote der Post", erklärt Nicole Burth, Mitglied der Konzernleitung der Post und Leiterin des Bereichs Kommunikations-Services. "Das Know-how von Dialog hilft uns, den Alltag für Gemeinden und Behörden einfacher und sicherer zu machen. Wir wollen uns noch stärker als verlässliche Partnerin für Behörden etablieren."