Jeder zweite Reseller plant Cloud-Investitionen

Jeder zweite Reseller plant Cloud-Investitionen

(Quelle: Microsoft)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Oktober 2021 - Laut einer Umfrage will jeder zweite europäische Reseller in den kommenden zwölf Monaten in Cloud-Angebote investieren, anders könne könne man der kundenseitigen Nachfrage kaum entsprechen.
Der europäische IT-Channel wird nächstes Jahr erhebliche Investitionen in die Cloud tätigen, dies das Fazit einer Erhebung unter 6500 europäischen Resellern vom Marktforschungsinstitut Context. Mit 49 Prozent gab fast jeder zweite Reseller an, sie würden ihre Cloud-Investitionen in den kommenden 12 Monaten hochfahren, um der Nachfrage seitens der Kunden zu entsprechen. Dazu erklärten 73 Prozent der Befragten, die Digitalisierung würde bei ihren Kunden im Gefolge der Pandemie Fahrt aufnehmen und mehr als jeder Zweite sieht die Cloud als Treiber dieser Entwicklung.

Etwa die Hälfte der befragten Reseller verkaufen bereits heute Cloud-Produkte und -Services. Die Mehrheit von 53 Prozent davon begnügt sich mit einem bis drei Angeboten, bei knapp 30 Prozent sind es deren vier bis zehn und die verbleibenden 17 Prozent haben zehn oder mehr Cloud-Angebote. Wie ebenfalls ermittelt wurde, erfolgt die Bereitstellung der Angebote bei jeweils der Hälfte automatisch, bei der anderen manuell. Reseller mit automatischem Provisioning via Marketplace verfügen in der Regel über einen weitaus skalierbareren Workflow, der typischerweise fünf oder mehr Produkte für vertikale Märkte unterstützt. Bei der manuellen Bereitstellung werde indessen mit Produkten wie Microsoft 365 gearbeitet, die keine Cross-Selling-Möglichkeit und nur hauchdünne Margen bieten würden.