Infineon rechnet mit zweistelligem Umsatzplus

Infineon rechnet mit zweistelligem Umsatzplus

(Quelle: Infineon)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Oktober 2021 - Der deutsche Chip-Riese Infineon hat die Prognose fürs Geschäftsjahr 2021 bestätigt und geht fürs nächste Jahr von einem Umsatzzuwachs im mittleren Zehn-Prozent-Bereich aus.
Der grösste deutsche Halbleiterhersteller Infineon hat anlässlich des virtuell durchgeführten Investorenmeetings Capital Markets Day 2021 einen Ausblick aufs laufende Geschäftsjahr gewährt und dazu eine Prognose aufs Geschäftsjahr 2022 gewagt.

Das Management geht davon aus, dass im per 30. September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2021 ein Umsatz in Höhe von rund 11 Milliarden Euro erreicht wird, womit eine frühere Prognose bestätigt werden konnte. Weiter wird von einer Segmentenergebnis-Marge von 18 Prozent, Investitionen in Sachanlagen von 1,6 Milliarden und einem Free-Cash-Flow von 1,5 Milliarden Euro ausgegangen.

Für das Geschäftsjahr 2022 stellt das Management derweil ein Umsatzwachstum im mittleren 10-Prozent-Bereich in Aussicht, dies bei einem angenommenen Euro/Dollar-Kurs von 1.20. Dazu sollen die Investitionen auf 2,4 Milliarden Dollar hochgefahren werden.

"Infineon bewältigt den Zyklus erfolgreich und nimmt in vielen Märkten, die von langfristigen Wachstumstreibern bestimmt sind, führende Positionen ein. Das Jahr 2022 wird ein starkes Jahr. Wir setzen unseren Weg des profitablen Wachstums und der nachhaltigen Wertschaffung fort", kommentiert der Infineon-Vorstandsvorsitzende Reinhard Ploss die künftige Entwicklung.