Vaudoise Versicherung investiert in Mobility-App Whim

Vaudoise Versicherung investiert in Mobility-App Whim

(Quelle: whimapp.com/SITM)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. September 2021 - Mit einer Investition in das finnische Mobility-as-a-Service-Unternehmen MaaS Global holt die Vaudoise-Gruppe die MaaS-App Whim in die Schweiz.
Man wolle sich an der Entwicklung eines innovativen Modells im Bereich der Mobilität der Zukunft beteiligen, meldet die Vaudoise-Gruppe. Dafür investiert der Versicherer in das finnische Unternehmen MaaS Global, das sich Mobility as a Service auf die Fahnen geschrieben hat. Bei der Investition bleibt es jedoch nicht: Per sofort ist die MaaS-App Whim auf dem Schweizer Markt verfügbar, die von MaaS Global entwickelt wurde.

Bei Whim handelt es sich laut Vaudoise um die erste umfassende Mobility-as-a-Service-Lösung der Schweiz. Die App bietet einen Routenplaner und zeigt den besten, schnellsten und umweltfreundlichsten Weg vom Start- zum Zielpunkt an. Sie ist, so die Mitteilung, mit sämtlichen städtischen Verkehrsdienstleistungen verbunden und ermöglicht es den Nutzern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Velos, Elektro-Trottinetts und anderen Mobilitätsvarianten fortzubewegen.

E-Trottis werden im Moment in Basel, Bern, St. Gallen, Frauenfeld, Winterthur, Zug und Zürich unterstützt, E-Velos erst in Zürich. Weitere Partner und Städte sollen in Kürze folgen. Über die App lassen sich aktuell Einzel- und Retourfahrten sowie Tagestickets lösen; demnächst soll auch ein Monatsabonnements folgen. Die App ist für Android und iOS erhältlich.