Adesso baut Romandie-Standort unter neuer Leitung aus

Adesso baut Romandie-Standort unter neuer Leitung aus

(Quelle: Adesso)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. August 2021 - Adesso ist seit 2018 auch in der Romandie ansässig. Nun wird der Standort mit grösseren Räumlichkeiten und neuem Personal ausgebaut.
Beratungs- und IT-Unternehmen Adesso hat 2018 mit der Eröffnung eines Standortes in der Westschweiz den Grundstein für die Expansion in der Romandie gelegt ("Swiss IT Reseller" berichtete). Nun zieht der Standort in Lausanne in neue Räumlichkeiten, weiter engagiert Adesso neues Personal für das weitere Wachstum in der französischsprachigen Schweiz. Das neue welsche Hauptquartier von Adesso liegt im Flon-Quartiert in Lausanne und bietet Platz für etwa 20 Mitarbeitende.

Geleitet wird die Adesso-Niederlassung in der Romandie von Laurent Galster (Bild), der seit fast 20 Jahren bei Adesso tätig ist. Er hat seit der Gründung des Standortes eine tragende Rolle in deren Entwicklung inne, so der Dienstleister. Seit der Gründung hatte Regional Manager Suisse Romande Sébastien Fabbri den Standort unter sich.

Weiter wird mit Daniela Boes (siehe Bildergalerie) als Account Manager im Bereich Business Development eine Kennerin des Westschweizer Marktes engagiert. Boes war zuvor bei Red Hat, Oracle und IBM in unterschiedlichen Sales-Positionen beschäftigt. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die bestehenden innovativen Projekte weiterführen zu dürfen und Teil eines erfolgreichen Teams zu sein", so Daniela Boes. "Ich bin überzeugt, dass die aktuelle Lage besonders in der IT viele Wachstumsmöglichkeiten für unsere Kunden sowie für den Standort bietet. Neben der Weiterführung der existierenden Projekte, wollen wir weitere Branchen wie Banking, Retail und die Luxusgüterindustrie verstärkt angehen und künftig einer der First-in-Mind-Partner für Projekte in der Westschweiz sein."
Adesso plant auch bereits einen weiteren personellen Ausbau der Westschweizer Niederlassung. Standortleiter Laurent Galster: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in den nächsten Monaten neben der Anstellung von fünf bis zehn zusätzlichen Top Software Engineers weitere Teams in verschiedenen Bereichen aufzubauen. Gerade die Nähe zur EPFL ermöglicht den Zugang zu hervorragend ausgebildeten Fachkräften." Man rekrutiere derzeit neue Mitarbeitende für Lausanne, insbesondere in den Bereichen DevOps, Cloud Computing, Java Development, Low-Code und Middleware, wie es von Adesso heisst.

Hansjörg Süess, CEO und Delegierter des Verwaltungsrats von Adesso, kommentiert: "Wir sind überzeugt, dass wir in der neuen Besetzung am Westschweizer Markt noch stärker auftreten, unser regionales Wachstum vorantreiben und für unsere Kunden einen weiteren Mehrwert schaffen können."