Sunrise UPC meldet Umsatzplus

Sunrise UPC meldet Umsatzplus

(Quelle: Sunrise/SITM)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Juli 2021 - Sunrise UPC konnte den Umsatz im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 1,3 Prozent auf 751,7 Millionen Franken steigern und zudem Abonnenten gewinnen.
Sunrise UPC hat die Zahlen fürs zweite Quartal präsentiert und kann dabei ein Umsatzplus vom 1,3 Prozent auf 751,7 Millionen Franken vermelden. Positiv entwickelt hat sich dabei vor allem der B2B-Sektor, wo das Plus 6,1 Prozent auf 151,2 Millionen Franken betrug. Der Festnetz-Umsatz mit Privatkunden stieg derweil um 0,2 Prozent auf 316,6 Millionen, der Mobile-Umsatz mit Privatkunden um 0,4 Prozent auf 277,8 Millionen Franken.

Zulegen konnte das Unternehmen auch bei der Zahl der Abonnenten. So meldet Sunrise UPC einen Nettozuwachs von 40'500 Mobile-Postpaid- sowie 6100 Breitband-Abos. Alles in allem habe man 57'800 Breitband-, TV- und Mobile-Kunden dazugewinnen können und zähle nun 2,525 Millionen Mobile-, 1.153 Millionen Breitband- und 1,24 Millionen TV-Kunden.

André Krause, CEO von Sunrise UPC, erklärt zu den Quartalszahlen: "Trotz einem zunehmend vom Wettbewerb geprägten Marktumfeld konnte Sunrise UPC im zweiten Quartal starke Ergebnisse erzielen und unser beträchtliches Marktwachstum aus dem ersten Quartal fortsetzen. Unsere betrieblichen KPIs bewirken, dass wir an Marktanteilen gewinnen, und auch im Rahmen unserer finanziellen KPIs liefern wir die gewünschten Ergebnisse. Mit unserem harmonisierten B2B-Portfolio, unseren starken Partnerschaften im Bereich Sport, unseren Synergie-Projekten und zukünftigen Entwicklungen wie unserem kombinierten Residential-Portfolio, werden wir weiterhin im Schweizer Markt Massstäbe setzen."