Arbeitslosigkeit sinkt deutlich

Arbeitslosigkeit sinkt deutlich

(Quelle: Seco)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Juni 2021 - Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist im Mai spürbar zurückgegangen. Und diese Entwicklung könnte noch weitergehen.
Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat April von 3,3 Prozent auf 3,1 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) mitteilt. Insgesamt waren Ende Mai 142'966 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) als arbeitslos gemeldet. Das waren 8313 weniger als im April.

"Seit Januar ist die Zahl der Arbeitslosen somit um über 25'000 Personen gefallen", erklärt Boris Zürcher, Leiter der Direktion für Arbeit beim Seco, am Montag. Dies sei ein "deutliches Indiz für eine rasche Erholung am Arbeitsmarkt". Damals hatte die Quote einen Wert von 3,7 Prozent erreicht und damit den höchsten Stand seit Ausbruch der Pandemie.

Wie im Mai 2021 insgesamt ist dabei auch die Zahl der bei der örtlichen Arbeitsverwaltung (LES) arbeitslos gemeldeten IT-Fachkräfte weiter gesunken. Die neueste Zahl ist 2505, 72 oder 2,8 Prozent weniger als im April.