Asut trommelt für 5G in der Schweiz

Asut trommelt für 5G in der Schweiz

(Quelle: Swisscom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. Mai 2021 - Laut einer Erhebung des Telco-Branchenverbandes Asut verfügen in der Schweiz bereits 1,1 Millionen Nutzer über ein 5G-fähiges Gerät. Der Verband fordert daher bessere Rahmenbedingungen für den Ausbau der Netze.
Der Verband der Schweizer Telekommunikationsbranche Asut hat eine Erhebung zur hiesigen Adaption der 5G-Mobilfunktechnologie durchgeführt. Wie in der Studie festgestellt wurde, verfügten per Ende April über 1,1 Millionen Schweizer Nutzer über ein 5G-fähiges Endgerät. Dabei wird allerdings offengelassen, ob die 5G-Funktionalität auch genutzt oder lediglich verfügbar ist. Wie ausserdem ermittelt wurde, sollen mittlerweile 4 Millionen Telco-Kunden über ein Mobilfunk-Abo mit 5G-Unterstützung verfügen.

Aust schliesst aus dieser Entwicklung, dass Herr und Frau Schweizer bereit seien, namhafte Beträge für ICT-Equipment respektive neueste Technologie auszugeben. Sie hätten im Gegenzug aber auch hohe Erwartungen an die Mobilfunknetze, die im Fall der 4G-Netze zunehmend an ihre Leistungsgrenzen stossen würden. Diese seien vor 10 Jahren eingeführt worden, als das Traffic-Volumen noch 200 Mal kleiner war als heute. Weiter klagt der Verband, die Modernisierung der Mobilfunknetze komme nicht voran. Man fordere daher bessere Rahmenbedingungen und einfachere Verfahren für den Ausbau der Netze.