Umsatz im europäischen IT-Channel soll im Q2 2021 um bis zu 10 Prozent wachsen

Umsatz im europäischen IT-Channel soll im Q2 2021 um bis zu 10 Prozent wachsen

(Quelle: Pixabay)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Mai 2021 - Im zweiten Quartal des laufenden Jahres wird der Umsatz des IT-Channels in Europa voraussichtlich um bis zu 10 Prozent wachsen. Dies trotz der anhaltenden Probleme in der Lieferkette aufgrund der Coronapandemie.
Die Marktforscher von Context gehen davon aus, dass der europäische IT-Channel im zweiten Quartal 2021 im Jahresvergleich einen Umsatzsprung von bis zu 10 Prozent machen wird. Context gibt aber auch zu bedenken, dass die Prognosen für die kommenden drei Quartale stark von der Pandemie beeinflusst sind. Die Marktforscher rechnen mit einem Umsatzwachstum von 8 Prozent im zweiten Quartal, gefolgt von weiteren 5 Prozent im dritten Quartal und 5,5 Prozent im vierten Quartal.

Diese Werte basieren auf der Annahme, dass sich das Wachstum in den Kategorien Mobile Computing und Heimarbeit aufgrund der starken Vergleichszahlen für 2020 abschwächen wird. Andererseits geht man bei Context auch davon aus, dass sich der Markt für Desktops im Vergleich zum Vorjahr erholen wird. Darüber hinaus sollen auch Infrastrukturprojekte wieder aufgenommen werden und auch die Telekommunikationsbranche soll ihr Wachstum weiter fortsetzen.

Es gibt auch zwei weitere Szenarien: ein optimistischeres und ein weniger optimistisches. Im besten Fall würde ein Wachstum von 10 Prozent im zweiten Quartal, gefolgt von 8,5 Prozent und 8 Prozent in den folgenden Quartalen resultieren. Das pessimistische Szenario sieht hingegen wein Wachstum von 7 Prozent im zweiten Quartal, 3 Prozent im dritten Quartal und 4 Prozent im vierten Quartal vor.