Stellenabbau bei Media Markt und Saturn

Stellenabbau bei Media Markt und Saturn

(Quelle: Media Markt)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. April 2021 - Media-Markt-Saturn will in Deutschland bis zu 1000 Stellen streichen und Standorte schliessen. Der Abbau ist Teil eines Sparprogramms, das europaweit Konsequenzen hat. In der Schweiz sei derzeit aber kein Abbau geplant, heisst es auf Anfrage.
Media-Markt-Saturn, Deutschlands grösster Elektronikhändler, soll bis zum Herbst 2022 in Deutschland 1000 Arbeitsplätze streichen. Dies schreibt unter anderem der "Spiegel". Zudem sollen voraussichtlich 13 der gesamthaft 419 Märkte in Deutschland geschlossen werden. Dies sei den Mitarbeitern von der Geschäftsführung via Brief mitgeteilt und mit dem veränderten Einkaufsverhalten der Kunden in Zeiten der Pandemie begründet worden. Der E-Commerce-Anteil am Gesamtumsatz habe sich im laufenden Geschäftsjahr mehr als verdoppelt. Dadurch sei man gezwungen, die Zahl und die Grösse der Filialen an den neuen Gegebenheiten auszurichten. Dadurch würden an anderer Stelle auch neue Arbeitsplätze geschaffen.

Der Stellenabbau ist laut "Spiegel" Teil eines konzernweiten Sparprogramms, das vom Mutterhaus Ceconomy bereits im letzten August beschlossen wurde und mit dem der Abbau von europaweit bis zu 3500 Stellen verbunden ist.

In der Schweiz unterhält Media Markt 25 Märkte und beschäftigt rund 1000 Mitarbeitende. Wie Media Markt Schweiz auf Anfrage erklärt, sei hierzulande derzeit kein Stellenabbau geplant.