Avanade ernennt Tobias Hartmann zum CTIO für die DACH-Region

Avanade ernennt Tobias Hartmann zum CTIO für die DACH-Region

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. März 2021 - Tobias Hartmann übernimmt bei Avanade den Job als Chief Technology & Innovation Officer für den DACH-Raum. Er folgt auf Robert Laube, der eine Management-Funktion in Deutschland übernimmt.
Avanade ernennt Tobias Hartmann zum CTIO für die DACH-Region
(Quelle: Avanade)
Avanade, IT-Dienstleister im Microsoft-Ökosystem, hat die Berufung on Tobias Hartmann zum Chief Technology & Innovation Officer (CTIO) für den DACH-Raum bekanntgegeben. Hartmann folgt auf Robert Laube, der die Gebietsleitung eines grösseren Teams in Deutschland übernimmt und auch für den Ausbau des Geschäfts im Banking- und NPO-Bereich verantwortlich sein wird.

Tobias Hartmann soll in seiner Rolle als CTIO die Bereiche Workplace Experience, Cloud Transformation, Analytics, Intelligent Automation und Customer Engagement unterstützen. Hartmann war bis zum Jahr 2015 für den CRM- und ERP-Spezialisten Infoman tätig, wo er im Management Team für die Bereiche Business Development und New Business tätig war. Nach der Übernahme von Infoman durch Avanade im Jahr 2015 war er zuerst als Senior Director und später als Leiter Digital Innovation Studio aktiv.

"Deutschland, Österreich und die Schweiz zählen zu den interessantesten Wirtschaftsräumen auf der Welt. Gleichzeitig haben wir gerade hier lange vergleichsweise zurückhaltend agiert, wenn es um bahnbrechende Neuerungen und deren Geschäftsmodelle geht,“ kommentiert Hartmann seine neue Herausforderung. "Mein erklärtes Ziel ist es daher, wo immer möglich die Schlagzahl beim Innovationstempo zu erhöhen und unseren Kunden dadurch messbaren Mehrwert zu ermöglichen."