Storage-Umsätze geben um 2 Prozent nach

Storage-Umsätze geben um 2 Prozent nach

(Quelle: Dell EMC)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. März 2021 - Im letzten Quartal 2020 gaben die mit externen OEM-Speicherlösungen weltweit erzielten Umsätzen um gut 2 Prozentpunkte nach. Angeführt wird das Marktsegment nach wie vor von Dell Technologies.
Bereits das vierte Quartal in Folge sind gemäss einer IDC-Erhebung die Umsätze mit externen OEM-Speichersystemen tiefer ausgefallen als in der Vorjahresperiode. Wie die Marktforscher mitteilen, wurden zwischen Oktober und Dezember vergangenen Jahres mit externen OEM-Speicherlösungen für den Unternehmenseinsatz weltweit 7,8 Milliarden Dollar umgesetzt, was einem Rückgang von 2,1 Prozent entspricht. Im selben Zeitraum stieg die ausgelieferte Speicherkapazität um 11,3 Prozent auf 23,8 Exabyte (oder 23,8 Millionen Terabyte). Übers gesamte vergangene Jahr gesehen gaben die Einnahmen derweil um 4 Prozent nach.

Angeführt wird der Markt nach wie vor von Dell Technologies mit einem Marktanteil von 26 Prozent, womit der Anteil um rund einen Prozentpunkt unter Vorjahr liegt. In etwa demselben Mass zulegen konnte derweil HPE auf Platz zwei mit einem Marktanteil von 11 Prozent. Auf den weiteren Plätzen folgen Huawei sowie Netapp mit Marktanteilen von rund 10 respektive 9 Prozentpunkten.