GPU-Lieferungen steigen im 4. Quartal erneut

GPU-Lieferungen steigen im 4. Quartal erneut

(Quelle: AMD)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. März 2021 - Der PC-GPU-Markt ist im Vergleich zum Vorquartal um 20,5 Prozent und im Jahresvergleich um 29,1 Prozent gewachsen.
Laut einem neuen Forschungsbericht des Analystenhauses Jon Peddie Research erreichte das Wachstum der weltweiten Auslieferungen von PC-basierten Grafikprozessoreinheiten (GPUs) aller Typen im vierten Quartal 2020 20,5 Prozent und 12,4 Prozent im Jahresvergleich. Insgesamt soll der Markt im Zeitraum 2020 bis 2025 mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 3,7 Prozent wachsen und am Ende des Prognosezeitraums insgesamt 419 Millionen Einheiten erreichen. In den nächsten fünf Jahren werde die Penetration von diskreten GPUs (dGPU) in PCs auf ein Niveau von 21 Prozent steigen, so der Bericht weiter.

Der prozentuale Gesamtmarktanteil von AMD sank im Vergleich zum letzten Quartal um 2,2 Prozent, der prozentuale Marktanteil von Intel stieg um 6,6 Prozent und der prozentuale Marktanteil von Nvidia sank um 4,37 Prozent.

Die Gesamtlieferungen von Grafikprozessoren stiegen im Vergleich zum letzten Quartal um 20,5 Prozent, die Lieferungen von AMD stiegen um 6,4 Prozent, die von Intel stiegen um 33,2 Prozent und die von Nvidia gingen um 7,3 Prozent zurück.