Apples Börsenwert steigt auf über 2,4 Billionen US-Dollar

Apples Börsenwert steigt auf über 2,4 Billionen US-Dollar

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. Januar 2021 - Apple gewinnt kurz vor der Präsentation des Quartalsberichts weiterhin an Wert. Die Aktien erreichten an der Börse zwischenzeitlich die Marke von 139,85 US-Dollar, der Börsenwert des Unternehmens stieg auf über 2,4 Billionen Dollar.
Apple gibt seine Quartalszahlen zwar erst am 27. Januar bekannt, doch schon jetzt steigt der Wert der Aktien munter an. Am 22. Januar schlossen sie an der Technologiebörse NASDAQ beim Wert von 139,07 US-Dollar, doch zwischenzeitlich erreichten sie die Marke von 139,85 Dollar, wie etwa "Heise.de" schreibt. Damit erreichten die Apple-Aktien ein Allzeithoch. Und auch die Marktkapiatlisierung stieg dadurch weiter und durchbrach die Schallgrenze von 2,41 Billionen US-Dollar. Microsoft auf Platz zwei ist im Vergleich zu Apple derzeit 1,7 Billionen Dollar wert, also einiges weniger.

Ein Grund für die gute Stimmung der Apple-Anleger an der Börse dürfte die Voraussage der Analysten sein, dass Apple wohl das beste Quartal aller Zeiten vorlegen wird. So sollen sowohl Umsatz als auch Gewinn einmal mehr markant steigen. Treiber für dieses Glanzresultat dürften das neue iPhone 12 und das iPhone 12 Pro sein, so die Marktauguren.