Softwareone übernimmt Intergrupo

Softwareone übernimmt Intergrupo

(Quelle: SoftwareOne)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. November 2020 - Softwareone kauft den kolumbianischen Experten für Anwendungsmodernisierung Intergrupo. Die beiden Unternehmen hatten schon zuvor im Rahmen einer strategischen Partnerschaft zusammengearbeitet.
Der Software- und Cloud-Spezialist Softwareone gibt die Übernahme von Intergrupo bekannt. Softwareone übernimmt damit die restlichen 60 Prozent der Unternehmensanteile von Intergrupo, nachdem man bereits 2019 erste Investitionen getätigt hatte und eine strategische Partnerschaft eingegangen ist ("Swiss IT Reseller" berichtete). Intergrupo mit Hauptsitz in Medellin, Kolumbien ist Spezialist für Anwendungsmodernisierung und Cloud-Technologie und beschäftigt rund 1400 Mitarbeiter. Mit der Akquisition will Softwareone die Kompetenzen im Bereich Solutions & Services und dessen Geschäftsvolumen weiter ausbauen. Besonders die Intergrupo-Lösung Cloud Software Factory will Softwareone bei der Anwendungsmodernisierung und -entwicklung nutzen. Über die Höhe der Transaktion, die anfangs 2021 erfolgen soll, ist derweil nichts näheres bekannt.

Dieter Schlosser, CEO bei Softwareone, kommentiert: "Die Übernahme verdeutlicht die strategische Bedeutung einer globalen Praxis in der Anwendungsmodernisierung mit Hyperscalern wie AWS, Google und Microsoft. Dies hilft unseren 65'000 Kunden in ihrer Transformation zur Cloud, nicht nur im Hinblick auf ihre Infrastruktur, sondern auch hinsichtlich ihrer bestehenden Anwendungen. Die Technologie-, Agilitäts- und Effizienzgewinne der Cloud können nur realisiert werden, wenn die Anwendungen neugestaltet werden. DevOps in der Cloud hat für alle Hyperscaler Priorität, besonders für AWS. Sie haben das Ziel, mithilfe von Partnern wie Softwareone in den kommenden Jahren Millionen von Anwendungen auf ihre Plattformen zu transformieren."