Alphabet-Zahlen weit über Erwartungen

Alphabet-Zahlen weit über Erwartungen

(Quelle: Google)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Oktober 2020 - Die Quartalszahlen von Googles Mutterkonzern Alphabet übertrafen sowohl die Vorjahresergebnisse als auch die Erwartungen des Marktes bei weitem. Die Aktie legte in der Folge deutlich zu.
Zum ersten Mal dieses Jahr konnte Google-Mutterkonzern Alphabet Quartalszahlen ohne rückläufige Umsätze präsentieren. Die Einnahmen abzüglich Traffic-Akquirierungskosten beliefen sich auf 38 Milliarden Dollar, womit man beachtliche 5 Milliarden über dem Ergebnis der Vorjahresperiode zu liegen kam. Noch steiler aufwärts ging's derweil beim Gewinn, der von 7,06 Milliarden in der Vorjahresperiode auf 11,25 Milliarden Dollar oder 16,4 Dollar pro Aktie ohne Sonderposten kletterte. Mit den Zahlen kam Google weit über den Markterwartungen zu liegen; die von Factset befragten Analysten rechneten im Schnitt mit Einnahmen von knapp 35,4 Milliarden Dollar und einem Gewinn von gerade einmal 11,3 Dollar pro Aktie.

Die Einnahmen aus dem Anzeigengeschäft stiegen nach zwei rückläufigen Quartalen erstmals wieder und konnten einen Zuwachs von fast 10 Prozent auf 37.1 Milliarden Doller verzeichnen. Im Cloud-Geschäft kletterten die Umsätze innert Jahresfrist von knapp 2,4 auf über 3,4 Milliarden Dollar.

Die Google-Aktie konnte nach Bekanntgabe im nachbörslichen Handel zwischenzeitlich um 7 Prozent zulegen. Seit anfangs Jahr konnte die Aktie 18 Prozent an Wert dazugewinnen.