Ceconomy steigert Umsatz um 7,6 Prozent

Ceconomy steigert Umsatz um 7,6 Prozent

(Quelle: Media Markt)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Oktober 2020 - Im jüngsten Quartal konnte das Media-Markt-Mutterhaus Ceconomy wieder Fahrt aufnehmen und den Umsatz um 7,6 Prozent steigern. Insbesondere der Verkauf von Home-Office-Produkten soll zum Erfolg beigetragen haben.
Media-Markt-Mutterhaus Ceconomy hat die Ergebnisse fürs vierte Geschäftsquartal wie auch für das per 30. September abgeschlossene Geschäftsjahr veröffentlicht. Nach einem Einbruch im Frühjahrsquartal konnte in der jüngsten Berichtsperiode nun wieder ein Umsatzanstieg verbucht werden. Die Einnahmen kletterten um 7,6 Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar.

Fürs gesamte Geschäftsjahr beläuft sich der Umsatz nach vorläufigen Zahlen auf 20,8 Milliarden Euro, womit man 1,8 Prozent unter Vorjahr liegt. Der bereinigte Gewinn (Ebit) wird mit rund 230 Millionen Euro beziffert, was gegenüber 2018/19 einem markanten Minus von 43 Prozent entspricht. Der Online-Umsatz kam im Geschäftsjahr mit 4,2 Milliarden Euro 44 Prozent höher zu liegen als im Vorjahr und entsprach rund 20 Prozent der Gesamteinnahmen.

Wie das Management betont, konnte der Umsatzzuwachs im vierten Geschäftsquartal insbesondere dank der anhaltenden Nachfrage nach Home-Office-Produkten und Haushaltsgeräten sowie durch erfolgreiche Online-Aktivitäten erzielt werden. Was die weitere Entwicklung anbelangt, gibt man sich vorsichtig zuversichtlich: Die Umsatzdynamik setze sich im laufenden Quartal fort, doch würden die Unsicherheiten im Zusammenhang mit Covid-19 bestehenbleiben. Die Schwerpunkte würden nun auf dem bevorstehenden Black Friday wie auch auf dem Weihnachtsgeschäft liegen.