Crossinx eröffnet Niederlassung in Zürich

Crossinx eröffnet Niederlassung in Zürich

(Quelle: Crossinx)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Oktober 2020 - Am 22. Oktober 2020 hat das deutsche Fintech-Unternehmen Crossinx in Zürich eine neue Niederlassung mit zunächst sechs Mitarbeitern eröffnet.
Crossinx, ein Spezialist für E-Rechnungen mit Sitz in Frankfurt am Main, hat in Zürich eine neue Niederlassung eröffnet. Man sehe in der Schweiz besonderes Potenzial für die eigenen E-Rechnungslösungen, so das Fintech in einer Mitteilung. In Zürich werden zunächst sechs Mitarbeiter beschäftigt. Zum Schweizer Team von Crossinx gehören auch Doris Zanoni (Bild) und Bruno Koch, Experten im Bereich E-Invoicing, die auch über fundierte Kenntnisse des Schweizer Finanzmarktes mitbringen.

Crossinx richtet sich mit seinen Lösungen für eBill und QR-Rechnungen sowohl an mittelständische Unternehmen als auch an international ausgerichtete Schweizer Grossunternehmen. Beide Zielgruppen sollen dabei vom Crossinx-Netzwerk profitieren können, dem inzwischen international mehr als 350'000 Unternehmen angehören. Die angeschlossenen Firmen sollen ihre Finanz- und Bestellprozesse digital und rechtssicher über crossinx organisieren, zugleich die Kosten der Finanzlieferkette reduzieren sowie Prozesse optimieren und direkt über das Netzwerk Daten austauschen können, verspricht das Unternehmen.

"Wir bieten den Schweizer Unternehmen eine günstige und flexible Lösung für E-Rechnungen der neuesten Generation; zudem unsere langjährige Expertise bei der Umsetzung rechtskonformer, internationaler E-Rechnungslösungen, gepaart mit den tiefgreifenden Kenntnissen der Besonderheiten lokaler Unternehmen. Und für unser Zürcher Crossinx-Team konnten wir ausgewiesene Experten gewinnen, die die Anforderungen unserer Schweizer Kunden genau kennen und kompetente Ansprechpartner sind", erklärt Marcus Laube, Gründer und Geschäftsführer von Crossinx.