Datacenter-Markt wird 2021 wieder zulegen

Datacenter-Markt wird 2021 wieder zulegen

(Quelle: Pixabay/ananitit)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Oktober 2020 - Nach einem Corona-bedingten Rückgang der Ausgaben für Datacenter-Infrastruktur im laufenden Jahr werden die Ausgaben bis ins Jahr 2024 wieder ansteigen.
Die weltweiten Ausgaben für Datacenter-Infrastruktur werden 2021 um 6 Prozent wachsen, konstatieren die Marktforscher von Gartner. Damit werden die Ausgaben im nächsten Jahr auf 200 Milliarden Dollar ansteigen. Und nach einem Ausgabenrückgang um 10,3 Prozent im laufenden Jahr, wird der Datencenter-Markt bis 2024 jährlich weiterwachsen, so die weitere Prognose der Auguren. Der Rückgang um 10,3 Prozent in 2020 begründet Gartner mit der Coronapandemie, da durch Lockdowns über 60 Prozent der geplanten Rechenzentrums-Neubauten verhindert wurden.

"Gartner erwartet, dass grössere Enterprise-Datacenter vorübergehend eine Pause machen bei den Ausgaben, aber ihre Expansionspläne bereits später in diesem Jahr oder früh im nächsten Jahr wieder aufnehmen. Hyperscaler werden ihre globalen Expansionspläne durch fortgesetzte Investitionen in die Public Cloud weiter verfolgen", erklärt Naveen Mishra, Senior Research Director bei Gartner.