Pure Storage mit guten Quartalszahlen

Pure Storage mit guten Quartalszahlen

(Quelle: Pure Storage)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. August 2020 - Bei Pure Storage sind im abgelaufenen Quartal sowohl der Umsatz als auch der Non-GAAP-Gewinn gestiegen. Besonders gewachsen ist das Geschäft mit abonnierbaren Diensten.
Pure Storage hat die Zahlen für das vergangene Geschäftsquartal bekanntgegeben, das am 2. August 2020 endete. Während der Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um zwei Prozent auf 403,7 Millionen US-Dollar zulegte und punkto Gewinn ein zweischneidiges Ergebnis vorliegt – nach GAAP 64,1 Millionen US-Dollar Verlust, Non-GAAP ein Plus von 11,2 Millionen Dollar – gab es beim Cash Flow eine Steigerung: Die operative Liquidität wuchs um 1,9 auf 50,9 Millionen Dollar, der freie Cash Flow um 5,8 auf 25,7 Millionen Dollar. Ein Wachstum konnte Pure Storage auch beim Umsatz mit Subscription Services verzeichnen: Gegenüber dem Vorjahresquartal legte er um 37 Prozent auf 131,4 Millionen Dollar zu.

Chairman und CEO Charles Giancarlo merkt denn auch an: "Wir hatten ein solides Quartal, das Pures unerreichte Technologieführerschaft sowie die Einfachheit, Performance und Zuverlässigkeit widerspiegelt – das macht uns zur richtigen Entscheidung in dieser Zeit." CFO Kevan Krysler doppelt nach: "Pure und seine Channel Partner erzielen in der globalen Covid-19 bedingten Rezession weiterhin robuste Resultate. Wir freuen uns besonders über das anhaltende Wachstum bei den abonnierbaren Diensten, die den Kunden ein cloudartiges Erlebnis mit mehr Flexibilität zu attraktiven Gesamtkosten bieten."