Apple übernimmt Spaces

Apple übernimmt Spaces

(Quelle: Spaces)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. August 2020 - Nach dem kürzlichen Kauf der VR-Streaming-Plattform Nextvr hat Apple mit Spaces ein weiteres Unternehmen aus der Virtual-Reality-Szene aufgekauft. Was Apple damit vorhat, ist nicht klar.
Apple baut sein Engagement in Virtual Reality aus und hat dazu das VR-Start-up Spaces übernommen, wie das Unternehmen gegenüber dem Newsportal Axios bestätigt hat. Spaces hatte seinen Ursprung in VR-Erlebnissen für Vergnügungsparks, später hat sich die Firma auf Videoconferencing mittels VR-Headsets konzentriert. Die Akquisition von Spaces folgt auf den kürzlichen Kauf der VR-Live-Streaming-Plattform Nextvr.

Nähere Angaben zum Übernahmepreis und zur künftigen Nutzung der Spaces-Technologie bei Apple gab der iPhone-Konzern nicht bekannt. Es ist nicht klar, ob die Videoconferencing-Software von Spaces weiterhin verfügbar bleibt, die Spaces selbst als "Brücke zwischen VR-Welten und Zoom, Skype, Hangouts und mehr" bezeichnet. Auf der Website von Spaces wird nur kurz und knapp vermerkt, man schlage eine neue Richtung ein.