Check Point verstärkt Schweizer Team

Check Point verstärkt Schweizer Team

(Quelle: Check Point)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. August 2020 - Check Point reagiert auf die gestiegene Nachfrage im Cybersecurity-Umfeld mit neuen Fachkräften in seinem Schweizer Team.
Die Schweizer Niederlassung des Cybersecurity-Anbieters Check Point verstärkt ihr Team: Mathieu Feroul (Bild links) übernimmt die Rolle eines Security Engineers, Ilaria Pazienza (Bild Mitte) ist neu Channel Manager Global System Integrators & Cloud Vendors und Jürg Wiesmann (Bild rechts) stösst ebenfalls als Security Engineer zum Team von Check Point.

Check Point reagiert mit den neu berufenen Mitarbeitenden auf die gestiegene Nachfrage nach Cybersecurity-Dienstleitungen in der aktuellen Lage. Die Zahl der Angriffe auf IT-Systeme von Organisationen habe in den vergangenen Monaten stark zugenommen und Cyberkriminelle würden vor allem die Remote-Work-Infrastruktur von Firmen und ihren Angestellten ins Visier nehmen, so das Unternehmen.

Als Security Engineer berichtet Mathieu Feroul (36) an Patrik Honegger, Security Engineering Manager & Cyber Security Evangelist. Feroul kommt vom ICT-Dienstleister Spie, wo er mehr als sechs Jahre als Security Solution Architect tätig war. Er verantwortete dort unter anderem das End-to-end Security Design für Kunden und den technischen Support für das Sales-Team. Weitere Stationen seiner beruflichen Laufbahn waren Lexsi und MB2I. An der Université Grenoble Alpes erwarb Mathieu Feroul einen Master in Kryptologie, Sicherheit und Datenverschlüsselung.
Ilaria Pazienza (48) blickt auf über 20 Jahre Channel- und Global-Alliances-Erfahrung zurück. Vor dem Wechsel zu Check Point war sie bei der schweizerischen Niederlassung von Apple als Senior Enterprise & Strategic Partner Manager tätig. Davor war sie Senior Partner Sales Manager - Global Alliances bei Microsoft in Wallisellen. Ausserdem arbeitete sie in verschiedenen Positionen bei Cisco Schweiz. Pazienza berichtet an Lukas Fischer, Channel Sales Manager Switzerland.

Der Dritte im Bunde ist Jürg Wiesmann (53), der an SE Team Leader - Enterprise Accounts Armin Thommen berichtet. Mit beruflichen Engagements bei IBM, Ascom, Alpiq und F5 Networks verfügt er über langjähriges Know-how in den Bereichen System Engineering, Network-Management und Cybersecurity. Bevor Check Point ihn verpflichtete, war Jürg Wiesmann als Senior System Engineer bei Symantec Schweiz tätig.