Dropbox-Zahlen erfüllen Erwartungen

Dropbox-Zahlen erfüllen Erwartungen

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. August 2020 - Obwohl Dropbox im zweiten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich zulegen konnte, geriet die Aktie nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse unter Verkaufsdruck.
Dropbox-Zahlen erfüllen Erwartungen
(Quelle: Dropbox)
Online-Speicher-Anbieter Dropbox hat im zweiten Quartal einen Umsatz von 467 Millionen Dollar eingefahren und damit die Einnahmen vom Vorjahresquartal um 16 Prozent übertroffen. Noch steiler aufwärts ging's beim Gewinn, der mit 17,5 Millionen Dollar oder 4 Cents pro Aktie deutlich über dem Quartalsverlust von gut 21 Millionen Dollar des Vorjahres lag.

Die Schätzungen der Marktbeobachter, die im Durchschnitt mit Einnahmen in Höhe von 465 Millionen Dollar bei einem Verlust von 2 Cents für ein Dropbox-Papier rechneten, wurden damit übertroffen.

Allerdings konnte die Aktie trotzdem nicht davon profitieren und musste im nachbörslichen Handel zwischenzeitlich um bis zu 5 Prozentpunkte abgeben. Mögliche Ursache ist die unverhoffte Ankündigung, dass Chief Financial Officer Ajay Vashee nächsten Monat das Unternehmen verlassen wird.