Sony beteiligt sich an Epic Games

Sony beteiligt sich an Epic Games

(Quelle: Sony)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Juli 2020 - Sony hat für 250 Millionen Dollar eine Minderheitsbeteiligung am Spielehersteller Epic Games erworben. Gemeinsam will man die Konvergenz von Spielen, Filmen und Musik vorantreiben.
Der japanische Elektronikriese Sony hat eine Minderheitsbeteiligung am Spiele-Hersteller Epic Games erworben und hat dafür die Summe von 250 Millionen Dollar investiert. Wie hoch der akquirierte Anteil ist, wurde nicht bekanntgegeben; Analysten sprechen von rund 1,5 Prozent. Wie es in einer Mitteilung heisst, zementiere man mit der strategischen Investition die bereits bestehende Beziehung zwischen den Unternehmen. Die Zusammenarbeit soll auf Sonys Portfolio im Unterhaltungs- und Technologiebereich wie auch auf die Social-Entertainment-Plattformen von Epic ausgeweitet werden. Zudem heisst es, man teile die Vision von sozialen Echtzeit-3D-Erfahrungen, die zu einer Konvergenz von Gaming, Film und Musik führen soll. Ob und wie das hauseigene Playstation-Ökosystem vom Epic-Investment investieren soll, wurde nicht bekanntgegeben. Sonys Investition bedarf noch der Zustimmung der regulativen Behörden.

Epic Games wurde im Jahr 1991 gegründet und ist heute zu rund 40 Prozent im Besitz des chinesischen Webplattform-Betreibers Tencent.