Waadt und Genf gründen das Trust Valley

Waadt und Genf gründen das Trust Valley

(Quelle: Unsplash/Michal Dolnik)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Juni 2020 - Rund um die Genferseeregion soll das Trust Valley entstehen, eine öffentlich-privaten Partnerschaft, an der insbesondere die EPFL, Sicpa und Kudelski beteiligt sind. Daraus soll ein Ökosystem rund ums Thema digitales Vertrauen und Cyber Security entstehen.
Die Genferseeregion konnte sich bereits der Schaffung eines Health Valley, eines Drone Valley und eines Food Valley rühmen, um das erfolgreiche Modell des Silicon Valley in Kalifornien zu replizieren. Im Oktober soll nun das Trust Valley zwischen Lausanne und Genf entstehen, so "Letemps.ch". Wie die Kantone Waadt und Genf am Freitag an einer Pressekonferenz in Gland (VD) ankündigten, soll dieses neue, auf Cyber-Sicherheit basierende Ökosystem zur Schaffung neuer Unternehmen und neuer Arbeitsplätze führen.

Die Promotoren dieser Initiative haben sich drei Ziele gesetzt: die Förderung des Kompetenzzentrums der Region, die Vernetzung der Akteure vor Ort und die Förderung der Entwicklung innovativer Projekte. Neben den beiden Kantonen wird das Trust Valley vor allem von der EPFL, HEIG-VD, HES-SO Genf, IHEID, den Universitäten Lausanne und Genf, den Firmen Elca, Kudelski, SGS, SICPA und dem Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik unterstützt. Insgesamt wird das Trust Valley zunächst fast 300 Unternehmen und Organisationen, die im Bereich des digitalen Vertrauens und der Cyber-Sicherheit tätig sind, mit mehr als 500 Experten auf diesem Gebiet zusammenbringen.